Projekt:
Preungesheimer Ameisen
Christiana Hanka
Gundelandstraße 7
60435 Frankfurt am Main
Tel.: 069 - 54 52 10
email hidden; JavaScript is required

Preungesheimer Ameisen e.V.

Generationsübergreifende Hausgemeinschaft im Frankfurter Bogen

Nachbarn aus Leidenschaft

Der Name? Der sei ihm im Keller eingefallen, sagt Claus Hanka. Da waren Ameisen. Und als er so nachdachte über deren Staat, ihren Fleiß, die gegenseitige Hilfe, fand er den Vergleich ideal. Dabei zwinkert er seiner Hausgemeinschaft zu. Es bedeute aber auch noch etwas anderes, sagt eine weißhaarige Dame und beginnt aufzuzählen: Alternatives Miteinander einer Initiative selbst erfahrbarer Nachbarschaft. Stimmt: Da kommt Ameisen raus. Und wie die Gruppe so dasitzt im Garten unterm Sonnenschirm, plaudert, lacht, sich neckt und gute Laune verbreitet, merkt man sofort: Hier in Preungesheim in der Gundelandstraße 7 haben sich 19 Personen gefunden, die gern miteinander umgehen.

Zwischen Anfang 60 und Anfang 80 sind sie. Leben seit Mai 2006 als Mieter in 16 modernen Apartments des „Gemeinnützigen Siedlungswerks“ und sind Nachbarn aus Leidenschaft. Ihr Leitspruch: „Soviel Nähe wie gewünscht – soviel Distanz wie nötig“.

2001 hatte sich die Gruppe zum ersten Mal getroffen. Nein, befreundet waren sie da noch nicht. Aber allesamt beseelt von dem Gedanken, eine Wohnform zu finden, in der bis zum Lebensende Selbstständigkeit groß geschrieben wird, das Miteinander aber nicht zu kurz kommt. Was dazu gehört? Miteinander reden, einander helfen, Probleme ansprechen, Lösungen finden, gemeinsam einkaufen, etwas unternehmen und feiern.

Damals bekam die Gruppe Hilfe von der Stadt Frankfurt. Der Caritasverband vermittelte den Bauträger und 2004 begannen die Bauarbeiten. Dass in der Anlage auch Wohnungen von der Diakonie angemietet wurden, um dort demenzkranke Menschen zu betreuen, begrüßen die „Ameisen“ sehr. Selbstverständlich helfe man dort im Garten aus.

Was ist mit dem Gemeinschaftsraum, von dessen Terrasse aus man den Taunus sehen kann? Der ist bestens ausgestattet fürs gemütliche Beisammensein. Gegen eine Nutzungsumlage wird er Gruppen für Seminare und Feiern zur Verfügung gestellt. An alle, die mal Gemeinschaft wie die Preungesheimer Ameisen pflegen wollen.