Projekt:
Bernd Wischert
Tel.: 06192 - 86 81
email hidden; JavaScript is required

Raum-X

Mit Spaß an der Gemeinschaft und Engagement darüber hinaus

Wir sind ein Freundeskreis von bislang vierzehn Personen besten Alters, zum Teil mit Kindern. Unsere Gruppe ist offen und auch andere Altersgruppen sind herzlich willkommen. Beruflich und biographisch bilden wir sehr unterschiedliche Erfahrungsbereiche ab und können uns dadurch als Gruppe vielfältig in unser zukünftiges Umfeld einbringen.

Das soziale Engagement unserer Gruppe richtet sich nicht zuletzt auch nach innen. Der erhebliche potentielle Nutzen für die Allgemeinheit der sich daraus trotzdem ableitet, besteht schlicht darin, dieser erst dann zur Last zu fallen, wenn die Möglichkeiten gegenseitiger Solidarität und Unterstützung erschöpft sind. Unser Freundeskreis ist nicht vordergründig eine „Zweckgesellschaft“, deren Ziel sich in einer gemeinsam genutzten Immobilie mit „Frühstücksraum“ erschöpft. Aus diesem Grund gaben wir uns den Namen „Raum-X“. Im Zentrum steht dabei der „Raum-X“ als Gemeinschaftsbereich, der natürlich auch die üblichen internen Infrastruktur-Aufgaben wahrzunehmen hat (Kochen, Essen, Waschen).

Darüber hinaus soll der „Raum-X“ als Schnittstelle nach außen dienen, über die wir uns mit unseren Erfahrungen und Kompetenzen in die Umgebung einbringen wollen. Das kann von Nachhilfe und Schulung über Kreativarbeit, psychologische Unterstützung bis zur Existenzgründungs-Beratung reichen, um die derzeitige Gruppenstruktur grob zu skizzieren.

Voraussetzung für all das sind intelligent und flexibel konzipierte Räumlichkeiten, die an diese unterschiedlichen internen und externen Ansprüche anpassbar sind. Für die Planung des „Raum-X“ ist in Person des Architekten in der Gruppe Knowhow vorhanden, das wir gerne einbringen möchten. Essenziell ist, dass der Bereich „Raum-X“ nicht an eine bestehende Planung oder gar Bebauung angeflanscht wird, sondern von Anfang an integraler Bestandteil der Planung ist.

Organisatorisch soll unser Bauprojekt in Form einer Genossenschaft, möglichst unter dem Dach einer etablierten Baugenossenschaft durchgeführt werden, in die sich die Gruppenmitglieder im Rahmen ihrer durchaus unterschiedlichen jeweiligen finanziellen Möglichkeiten einbringen möchten.