Kopfzeile

Aktuelles aus dem Netzwerk – Nr. 59, Juni 2019

 

Liebe Netzwerkerinnen und Netzwerker,
liebe Wohnprojekt-Interessierte,
sehr geehrte Damen und Herren,

nach der überwältigenden Resonanz auf unsere erste große öffentliche Veranstaltung dieses Jahr – den zweiten Tag des Offenen Wohnprojekts, freuen wir uns auf die nächsten Veranstaltungen und natürlich auf den Sommer.

Es bleibt ereignisreich: Vergangene Woche endete die Ausschreibung für das Konzeptverfahren am Hilgenfeld. Wir sind gespannt auf die vielen tollen Bewerbungen. Auch die Ausschreibung für die Schöffenstraße läuft noch. Zudem zeigt unsere Statistik, dass es in Frankfurt immer mehr Interesse am Thema gemeinschaftliches Wohnen gibt. Das Netzwerk besteht mittlerweile aus über 85 Gruppen, von denen viele ihre Projekte bereits verwirklicht haben – Tendenz steigend.

Aber auch außerhalb unseres Netzwerks ist das Interesse am Thema Wohnen und gemeinschaftliches Wohnen ungebremst. Das zeigen die interessanten Veranstaltungen, auf die wir in diesem Newsletter aufmerksam machen. Aktuelle Hinweise teilen wir auch regelmäßig auf Facebook!

Viel Spaß beim Lesen und bei den Veranstaltungen wünscht
Ihr Netzwerk-Team

---

Aktuelles:

Rückblick: 2. Tag des Offenen Wohnprojekts

Der 2. Tag des Offenen Wohnprojekts am Samstag den 11. Mai 2019 war ein voller Erfolg.

Zum zweiten Mal öffneten Frankfurter Wohnprojekte an diesem Tag ihre Türen und zeigten Interessierten ihre Projekte. Trotz des Regens war das Interesse an gemeinschaftlichen und genossenschaftlichen Wohnprojekten überwältigend.

Über 1.000 Besuche meldeten die 13 beteiligten Wohnprojekte insgesamt zurück. Bis zu 400 Personen wurden in einzelnen Projekten gezählt. Den ganzen Bericht finden Sie hier...

Anmeldung zur Infobörse ab sofort möglich

Ab sofort können Sie Ihr Wohnprojekt oder Ihre Wohninitiative für einen Stand auf der 13. Frankfurter Infobörse für gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen am 28. September 2019 von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr in den Frankfurter Römerhallen anmelden.

Anmeldeschluss ist der 26. Juli 2019.
Mehr...

Konzeptverfahren Schöffenstraße

Das Konzeptverfahren für die Schöffenstraße läuft weiterhin. Auf dem Gelände ist die Bebauung eines Mehrfamilienhauses mit etwa 16 Wohnungen möglich, vergeben wird die Liegenschaft im Erbbaurecht.

Bewerbungsfrist ist der 26.08.2019.

Alle weiteren Infos finden Sie hier...

---

Veranstaltungen:

Vortrag: Wie funktioniert die Wohnungsbauförderung?

Am Dienstag, 04. Juni 2019 um 19 Uhr in der Adickesallee 67/69 haben wir Olaf Grohmann, Finanzierungs-Sachbearbeiter der Wohnungsbauförderung aus dem Stadtplanungsamt zu Gast im Netzwerk.

Auch gemeinschaftliche Wohninitiativen müssen geförderte Wohnungen realisieren. Darum ist es sehr sinnvoll, wenn Sie sich unabhängig von der beabsichtigten Rechtsform mit den Förderprogrammen befassen. Mehr...

Frankfurt 2030+ Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Am Montag, 24. Juni 2019 um 19 Uhr gibt es im Planungsdezernat die Möglichkeit das Integrierte Stadtentwicklungskonzept 2030+ mit verschiedenen Frankfurter Expert*innen aus Forschung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu diskutieren.

Den Programmablauf können Sie hier einsehen.

Bezahlbares Wohnen. Strategien im Neuen Frankfurt und heute

Am Mittwoch, 5. Juni 2019 um 18:30 Uhr findet im Historischen Museum eine Gesprächsrunde mit Expert*innen zum Thema „Bezahlbares Wohnen – Strategien im Neuen Frankfurt und heute“ statt. Die Veranstaltung läuft im Rahmen der Ausstellung „Wie wohnen die Leute? Mit dem Stadtlabor durch die Ernst-May Siedlungen“, die seit 16. Mai gezeigt wird. Mehr...

Eingeladen sind Ayşin Ipekçi, Conny Petzold, Gerd Kuhn und Markus Gwechenberger.

Dokumentarfilm Push - Für das Grundrecht auf Wohnen

Am 06.06.2019 um 19:00 wird in der Pupille am Campus Bockenheim der Dokumentarfilm Push gezeigt.

Im Mittelpunkt des Films stehen die Fragen: Wer kann noch in Städten wohnen? Für wen werden die Städte von heute gemacht? Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen?

Mehr...

Zukunftsschutzgebiet Stadtraum- Raumkonferenz & Aktionstage

Zur #raumkon19 vom 17-23.06.2019 sind Interessierte und Fachleute aus dem ganzen Bundesgebiet eingeladen, um in Dresden die Fundamente gemeinwohlorientierter Stadtentwicklung zu gießen.

Mehr...

Fachtagung Reale Utopien

Vom Deutschen Institut für Urbanistik organisiert findet am Donnerstag, 20. Juni 2019 in Potsdam die Fachtagung “Reale Utopien- Gemeinschaftliche Wohnformen als Trittsteine der Stadtentwicklung” statt.

Eingeladen sind Referent*innen der Forschung, Politik und Praxis. Das vollständige Programm finden Sie hier.

---

Aus dem Netzwerk:

Rückblick Mitgliederversammlung

Am 22. Mai 2019 war die Mitgliederversammlung des Netzwerks. Wir haben zurückgeschaut auf ein arbeits- und ereignisreiches Jahr.

Nach dem Vorstellen des Jahresberichts 2018 und den neuen Mitgliedern wurden Imke Meyer als erste Vorsitzende und Burkhard Cramer als zweiter Vorsitzender des Vorstands wiedergewählt.

Die Graphik zeigt die exponentielle Entwicklung der Mitgliederzuwächse. Mehr...

---

Lesestoff:

Dokumentation der bundesweiten Konferenzen zum Konzeptverfahren

Das Netzwerk Frankfurt hat im Herbst 2018 gemeinsam mit der mitbauzentrale München und dem Netzwerk Leipziger Freiheit eine bundesweite Fachleutekonferenz zum Erfahrungsaustausch über das Konzeptverfahren organisiert.

Inzwischen ist daraus eine Konferenzreihe geworden und die jährlich stattfindenden Tagungen werden auch dokumentiert. Die Zusammenfassungen der Ergebnisse findet man hier.

Funding the Cooperative City

Diese kostenlose im Internet zugängliche, englische Dokumentation zeigt zahlreiche europäische Beispiele für zivilgesellschaftliche Initiativen wie Kooperativen, NGOs, Community Land Trusts, Crowdfunding-Plattformen und viele weitere, die neue Wege außerhalb der regulären Marktlogiken suchen und finden.

Mehr...

Wie das Sozialmodell der Zukunft wirklich funktioniert: Neu denken Mutig handeln

Das Netzwerk: Soziales neu Gestalten (SONG) e. V. hat eine Publikation zum Thema geographischer Wandel herausgegeben. Durch viele Praxisbeispiele "Rezepte für ein neues Wir" werden Handlungsmöglichkeiten für alle Akteur*innen aufgezeigt auf den Wandel zu reagieren.

Mehr...

---

Tagen und Treffen

Tagungshaus Lebensbogen

Falls Sie einen Ort für ein Arbeitswochenende oder einen Gruppenausflug suchen, empfehlen wir dieses Tagungshaus. Bei Kassel gelegen, mitten im Naturschutzgebiet, organisiert durch den Kollektivbetrieb der Gemeinschaft Lebensbogen.

Mehr...

---

Personalien

Birgit Kasper wurde Ende Mai in den Vorstand des FORUMs für gemeinschaftlichen Wohnen e.V. mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt. Das FORUM ist ein bundesweites Netzwerk für Initiativen, Projekte und Fachleute. Die Geschäftsstelle in Hannover arbeitet an mehreren Forschungsprojekten und gilt als bundesweites Kompetenzzentrum zum Thema. Besondere Bedeutung hat zudem die Vernetzung der Regionalstellen - auch das Netzwerk ist eine davon. Für die Arbeit des Netzwerks Frankfurt ist die Veröffentlichung zum Thema Konzeptverfahren des FORUMs von besonderer Bedeutung.

Falls also Initiativen und Projekte an einer bundesweiten Vernetzung interessiert sind, sich neue Impulse wünschen und eine Erweiterung des Horizonts über den Frankfurter Tellerrand hinaus, empfehlen wir eine Mitgliedschaft im FORUM.

---

Aktuelle Meldungen und Termine finden Sie regelmäßig auf der Website des Netzwerks:
www.gemeinschaftliches-wohnen.de

Und für noch mehr aktuelle Infos, Diskussionen und Rückmeldungen – die facebook-Seite abonnieren: www.facebook.com/netzwerkffm/