Kopfzeile

Aktuelles aus dem Netzwerk – Nr. 61, August 2019

 

Liebe Netzwerkerinnen und Netzwerker,
liebe Wohnprojekt-Interessierte,
sehr geehrte Damen und Herren,

nach der Sommerpause ist das Netzwerk-Team nun mit frischer Energie wieder zurück!

Die Vorbereitungen für die Info-Börse am 28. September laufen im vollen Gange. Mittlerweile steht das Programm und die Flyer sind gedruckt. Dieses Jahr geht es um Genossenschaften und das Mietshäuser Syndikat! Wir freuen uns, dass sich 28 Wohninitiativen und -projekte sowie 19 Institutionen und Organisationen angemeldet haben.

Die Bewerbungsfrist des Konzeptverfahrens Schöffenstraße ist inzwischen abgelaufen, wir sind gespannt auf die eingegangenen Bewerbungen!

Aufgrund des personellen Wachstums der Koordinations- und Beratungsstelle wird das Büro in der Adickesallee 67/69 umziehen. Wir sind um den 13. September herum zeitweise nicht gut erreichbar. Adresse und Telefonnummern bleiben aber unverändert.

Viel Spaß beim Lesen und bei den Veranstaltungen wünscht

Ihr Netzwerk-Team

---

Aus dem Netzwerk:

13. Info-Börse

Am Samstag, 28. September um 10.00 Uhr beginnt die Info-Börse mit einem Grußwort des Planungsdezernenten Mike Josef in der Evangelischen Akademie, am Römerberg 9.

Daraufhin werden Rosemarie Oltmann (STATTBAU Hamburg) und Judith Janschewski (Mietshäuser Syndikat Tübingen) über Genossenschaften und das Mietshäuser Syndikat referieren und diskutieren.

In den Römerhallen stellen sich von 12.00 bis 17.00 Uhr Wohninitiativen und realisierte Projekte vor. Akteure der Stadtverwaltung, Banken, Fachleute und weitere Institutionen informieren über Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten.

Außerdem befindet sich in dieser Zeit im Ratskeller die Plakatgalerie "Hessischer Preis für Innovation und Gemeinsinn im Wohnungsbau". Mehr...

Wohnung frei und Mitstreiter*innen gesucht - z.B. im Nordend

Bei einzelnen Wohnprojekten im Bau werden zurzeit noch passende Mitmieter/innen gesucht, beispielsweise bei Gemeinsam Suffizient Wohnen im Nordend ist noch eine Wohnung nicht belegt.

Darüber hinaus stellen Wohnprojekte jenseits der Stadtgrenze gelegentlich auf dem Marktplatz Infos ein, wenn im Wohnprojekt eine Wohnung freiwerden sollte. Auch einzelne Interessierte können den Marktplatz nutzen und die Kontaktsuche von sich aus starten. Mehr...

---

Konzeptverfahren:

Römerhof

Anfang Juli fand die frühzeitige Bürger*innenbeteiligung für das Neubaugebiet Römerhof (am Rebstockbad) statt. Die Präsentation, inklusive erstem städtebaulichem Entwurf können Sie hier und den Flyer hier einsehen.

In dem Gebiet sollen über 2.000 Wohnungen entstehen, 15 Prozent sollen für den gemeinschaftlichen und genossenschaftlichen Wohnungsbau reserviert werden, 30 Prozent für geförderten Wohnungsbau. Mehr...

---

Veranstaltungen:

Nachbarschaftsfest im Wohnprojekt

Das Wohnprojekt anders leben - anders wohnen e.V. in Bergen Enkheim feiert am 31. August von 13 bis 18.00 Uhr in der Leuchte 35a sein jährliches Nachbarschaftsfest!

Eine gute Gelegenheit, das Projekt kennenzulernen - mit:

• Kinderprogramm mit dem Spielmobil des Abenteuerspielplatzes Riederwald und weiteren Überraschungen

• Belcanto: Italienische Livemusik

• Leckeres vom Grill, Salate und kalte Getränke

• türkischer Tee, Kaffee und Kuchen u.v.m

.

Anders wohnen als gewohnt!

Vortrag und Diskussion in der Denkbar, Spohrstraße 46A am 10. September um 20 Uhr mit Birgit Kasper.

Dabei wird es um die Perspektiven für innovative, gemeinschaftliche Wohnformen in Frankfurt gehen. Grundlegende Aspekte wie Architektur, Rechtsformen, Entscheidungsbildung werden besprochen und bieten Anregungen, ein eigenes gemeinschaftliches Wohnprojekt auf die Beine zu stellen. Mehr...

Film! Wer wagt beginnt

Im Nachbarschaftszentrum Ginnheim wird am 13. September um 19 Uhr im Rahmen der dreitägigen Zukunftswerkstatt zum Thema “Familie und Nachhaltigkeit” der Dokumentarfilm “Wer wagt beginnt” (D2016, 80 Minuten) gezeigt.

Eindrücklich zeigt der sehr empfehlenswerte Film, welche Qualitäten ein selbstorganisiertes, genossenschaftliches Wohnprojekt entfalten kann.

Die Filmemacherin und Bewohnerin des Projekts, Ulrike Bez, wird persönlich anwesend sein.

Adresse: Ginnheimer Hohl 14, Hinterhaus

Hier finden Sie das komplette Programm.

14. Frankfurter Familienmesse

Viele Organisationen und Partner*innen des Frankfurter Bündnisses für Familien stellen ihre Angebote rund um Bildung und Kultur, Arbeit, Betreuung, Gesundheit, Sport und Freizeit, Wohnen, Alter und Pflege vor.

Am 14. September von 12 bis 17.00 Uhr wird im Gesellschaftshaus Palmengarten eine Vielzahl an Informationsmöglichkeiten präsentiert - auch das Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V. ist dort vertreten.

Zusätzlich gibt es kreative Angebote für Jung und Alt der Frankfurter Museen. Mehr...

Der Eintritt inklusive Besuch im Palmengarten ist frei.

100 Jahre Vhs: Zusammen für ein besseres Leben

„Zusammenleben, zusammenhalten“ lautet das Motto, unter dem der Deutsche Volkshochschulverband für den 20. September zu einer bundesweiten „Langen Nacht der Volkshochschulen“ aufgerufen hat. Die gemeinsame Aktion soll ein Zeichen für Offenheit, Vielfalt und Zusammenhalt setzen.

Die Frankfurter Vhs lädt ein: Kommen Sie vorbei und machen Sie bei unseren kostenlosen Angeboten mit!

Zum Beispiel "Zusammen für ein besseres Leben" von 18.00 bis 22.00 Uhr in der Sonnemannstraße 13. Mit dabei ist u.a. das Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen. Mehr...

Kommunen und Wohnen Konferenz

Die Konferenz am 20. und 21. September in Frankfurt bietet einen Austausch für Engagierte in der kommunalen Arbeit (Stadt- und Gemeinderäte, Verwaltungen, kommunale Wohnungsbaugesellschaften), sowie für wohnungspolitische und Stadtteilinitiativen und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Sie bietet eine Plattform, sich mit wohnungspolitisch Aktiven und Expertinnen und Experten über die Bedingungen und Möglichkeiten kommunaler Wohnungspolitik auszutauschen und gemeinsam politische Strategien dazu zu entwickeln.

Mehr Infos zum Programm und Anmeldung hier: Mehr...

---

Lesestoff:

Orientierungshilfe zur Vergabe öffentlicher Grundstücke nach Konzeptqualität

Beim Wohnprojektetag in Koblenz hat die Architektenkammer Rheinland-Pfalz ihre neue Broschüre zum Konzeptverfahren herausgegeben.

Es werden unter anderem Vorteile, rechtliche Rahmenbedingungen und Varianten vorgestellt. Wichtig ist dabei, dass das Verfahren nachweislich konform mit dem EU-Recht durchgeführt werden kann.

Familie, aber anders

In der ZEIT erschien ein ausführlicher Artikel, der unterschiedliche Modelle des gemeinschaftlichen Wohnens näher beleuchtet.

Neben dem Artikel ist auch ein sehr, sehr guter Podcast entstanden. Einfach interessant, wenn man sich mit etwas Muße dem Thema widmen möchte.

Mehr...

Eurotopia

Diese Neuauflage enthält detaillierte Beschreibungen von über 600 Ökodörfern und Gemeinschaften in Europa. Die Herausgeber haben eine beachtliche Informationssammlung geschaffen und man erhält ein beeindruckendes Bild über die Vielzahl und Vielfalt der Gemeinschaften.

Neben dem ausführlichen Verzeichnis und einem Überblick über lokale Netzwerke sind zusätzlich Artikel über Entscheidungen und Entwicklungen in und von Gemeinschaften enthalten. 

Ein Nachschlagewerk für alle, die sich über Frankfurt hinaus mit dem Thema befassen wollen. Mehr...

---

Aus dem Netz:

Film über das Mietshäuser Syndikat

Im 65 minütigen Film „Das ist unser Haus!“ erläutern Akteur*innen des Mietshäuser Syndikats das Modell der kollektiven Raumaneignung und präsentieren vielseitige Projekte in unterschiedlichen räumlichen Kontexten.

Eine sehr gute Grundlage zum Verständnis des Grundprinzips und dass Wohnen auch anders als vermarktet werden kann. Mehr...

---

Sonstiges:

Soziale Initiative in Wohnprojekt benötigt Unterstützung

Im Frankfurter Bahnhofsviertel entsteht ein neuer Community Space in dem sich verschiedene Gruppen und Initiativen gegen Verdrängung, Diskriminierung und Spaltung einsetzen.

Der Raum wird vollständig ehrenamtlich betrieben und ist daher auf private Spenden angewiesen. Weitere Infos zum Projekt und wie man helfen kann gibt es hier...

---

Stellenausschreibung beim Amt für Wohnungswesen

Im Amt für Wohnungswesen wird aktuell die Stelle der Stabstellenleitung "Wohnungsmarkt, Mietrecht & Innovative Wohnprojekte" ausgeschrieben.

Kennen Sie jemanden, der oder die dafür geeignet wäre?

Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie hier.

---

Aktuelle Meldungen und Termine finden Sie regelmäßig auf der Website des Netzwerks:
www.gemeinschaftliches-wohnen.de

Und für noch mehr aktuelle Infos, Diskussionen und Rückmeldungen – die facebook-Seite abonnieren: www.facebook.com/netzwerkffm/