Nach der guten Resonanz der vergangenen Veranstaltungen zum Thema, gibt es aufgrund vieler Nachfragen erneut die Möglichkeit, sich mit der Methode Scott Pecks vertraut zu machen. Am Mittwoch, 10. Juli um 18:30 Uhr findet in der Adickesallee 67/69 die Veranstaltung „Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck“ statt. Als Gast haben wir wieder Sabine Bartscherer eingeladen, die über viel Erfahrung bei der Gemeinschaftsbildung verfügt und mit uns einen Eindruck schaffen wird, wie Kommunikation und Gemeinschaftsbildung zusammenhängen. Weitere Informationen über sie und zum Thema finden Sie auf ihrer Website und auf YouTube.

Wichtig: Da die Plätze begrenzt sind, ist ausnahmsweise eine Anmeldung an email hidden; JavaScript is required notwendig, um teilzunehmen.

Hier ein Hinweis darauf, was uns an dem Abend erwartet:

“… Was in unserer Gesellschaft fehlt, ist wirkliche Gemeinschaft, in der man sich tatsächlich nah ist. In Notsituationen erlebt man, wie intensive Gemeinschaften entstehen, aber kann dieser besondere Gemeinschaftsgeist auch willentlich geschaffen werden ohne äußere Katastrophen?
In vielen Jahren der Forschung und konkreten Erfahrungen hat Scott Peck die Grundlagen von wirklicher Gemeinschaft herauskristallisiert und festgestellt, dass eine Gruppe auf dem Weg zur wahren Gemeinschaft vier Phasen durchläuft: Pseudogemeinschaft, Chaos, Leere und Authentizität. Er hat außerdem Kommunikationsempfehlungen aufgestellt, um einer Gruppe diese wichtigen Erfahrungen zu erleichtern.”
(M. Scott Peck: Gemeinschaftsbildung – Der Weg zu authentischer Gemeinschaft)

Dieser Themenabend bietet für die Mitglieder verschiedener Gruppen erste eigene Erfahrungen, was Gemeinschaftsbildung bedeutet und kann ein Anhaltspunkt sein, um Ideen über die Art der Kommunikation im eigenen Wohnprojekt zu erlangen.

10.07.2019 | 18:30 bis 21:00 Uhr | Adickesallee 67/69