Jetzt anmelden zur Infobörse 2021!

Bereits zum 15. Mal organisieren das Amt für Wohnungswesen und das Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V. die Infobörse zum Austausch für gemeinschaftliche Wohnprojekte, Initiativen, Genossenschaften, Organisationen und Neuinteressierte rund um die alternativen Formen des Zusammenlebens. Neben spannenden Fachvorträgen, Kennenlernen und Vernetzung bietet die Infobörse die Möglichkeit, Ihre Organisation oder Eure Wohninitiative an einem Messestand zu präsentieren und ins Gespräch zu kommen.

Wir möchten Sie und Euch deshalb einladen, dass Sie sich an der 15. Infobörse beteiligen. Ab sofort steht dafür das Anmeldeformular für Standbetreuende auf der Seite der Stadt Frankfurt zur Verfügung. Hier anmelden!

 

Infobörse Rückblick 2020

15. Frankfurter Informationsbörse für gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen
Wann: Am 25. September 2021 von 10 bis 17 Uhr
Wo: Kurt-Schumacher-Straße 10, Frankfurt

Im Erdgeschoss des Dezernats für Planen und Wohnen bieten Casino und Atrium viel Platz und gute Akustik. Wie im letzten Jahr können dabei Abstände zwischen den Ständen und weitere Sicherheitsvorkehrungen gut umgesetzt werden.

Bitte melden Sie sich vor dem 02. August 2021 über das Anmeldeformular für Aussteller:innen auf der Seite der Stadt Frankfurt an, damit wir verlässlich planen und rechtzeitig den Einladungsflyer drucken können. Wir freuen uns über Ihre Beteiligung mit einem:

  1. Eigenen Messestand
    Abstände zwischen den Tischen wird es genügend geben. Für Ihren Stand stellen wir je einen Tisch (ca. 60x120cm), Stühle und Stellwände zur Verfügung. Eigene Stände können nach Absprache aufgestellt werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Sollten sich kurzfristig die Kontaktbeschränkungen ändern, werden wir darauf selbstverständlich flexibel reagieren.
  2. Digitalen Beitrag
    Sofern Sie nicht persönlich teilnehmen können oder wollen, machen Sie sich auf diesem Weg bekannt. Wir sammeln digitalen Beiträge von Wohninitiativen, Gruppen in Gründung, Institutionen, Genossenschaften, Behörden, Banken oder sozialen Einrichtungen. Das können Filme, Fotoreihen oder Interviews sein, die Sie im Vorfeld aufzeichnen könnten.  (Hier gibt es verschiedene Beispiele aus dem letzten Jahr zum Nachschauen).
  3. Gemeinsamen Stand der realisierten Wohnprojekte
    Für alle realisierten Projekte gibt es einen gemeinsamen Stand, an dem Sie sich untereinander austauschen können. Nach Ihrer Anmeldung kontaktieren wir Sie zur weiteren Absprache.

Besucher:innen und Interessierte haben somit die Wahl, persönlich die Infobörse zu besuchen oder digitale Beiträge von zuhause aus anzuschauen.

Zur Anmeldung über die Seite der Stadt Frankfurt geht es hier.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Übrigens: Einen Überblick über den Verlauf der Infobörsen vergangener Jahre können Sie hier nachlesen.