Am Samstag, den 28. September 2019 von 10.00 bis 17.00 Uhr fand die 13. Informationsbörse für gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen statt.

Auch dieses Jahr wurde sie vom Amt für Wohnungswesen der Stadt Frankfurt am Main und dem Netzwerk Frankfurt gemeinsam veranstaltet.

Wir bedanken uns vielmals für die Begrüßung durch Mike Josef (Dezernent für Planen und Wohnen) und die Vorträge von Rosemarie Oltmann (STATTBAU HAMBURG) und Judith Janschewski (Mietshäuser Syndikat).

Bei den Vorträgen in der Evangelischen Akademie haben wir ca. 250 interessierte Zuhörer*innen gezählt. Zur anschließenden Messe im Römer kamen bis zu 3000 Besucher*innen. So war die diesjährige Infobörse ein voller Erfolg.

Vielen Dank an alle Ausstellenden!

 

Vorträge und Programm zum Herunterladen:
– Rosemarie Oltmann: „Was wollen und können Genossenschaften auf dem Wohnungsmarkt?“
– Judith Janschewski: „Was will und kann das Mietshäuser Syndikat auf dem Wohnungsmarkt?“
– Moderation: Birgit Kasper, Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V.

– Programmflyer der 13. Informationsbörse für gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen
– Das komplette Programm und eine Übersicht zu allen Ausstellenden gibt es hier.

 

Stimmen aus der Presse:

– Sandra Busch für die Frankfurter Rundschau Wohnen. Wohnprojekte fördern gute Quartiersentwicklung in Frankfurt
– Ulf Baier für die Stadt Frankfurt: ‚Stadtrendite hat viele Gesichter‘

 

Fotos: Ulrich Herding, Frankfurt