Projekt:
Wohnprojekt MOVE

email hidden; JavaScript is required

Wohnprojekt MOVE

In Bewegung sein und bleiben

Wer sind wir?
Wir sind eine Gruppe von sieben Erwachsenen im Alter von Anfang 50 bis Mitte 60 mit unterschiedlichen Kompetenzen und Hintergründen, in den Bereichen Bildung, Beratung, Organisation, IT, Architektur, Wissenschaft und Medizin, in Tanz, Musik und Kunst. Uns verbinden ähnliche Interessen und Wertvorstellungen sowie das Ziel, gemeinschaftlich in guter Nachbarschaft zu wohnen. Unsere Gruppe ist offen für Interessierte. Familien und Alleinerziehende sind uns willkommen.

Was planen wir?
Wir planen ein Wohnprojekt mit ca. 10 Wohnungen für Singles, Paare und Familien sowie mit einem Gemeinschaftsraum für Aktivitäten in der Gruppe und für die Nachbarschaft. Außerdem soll es Wohnraum geben, den wir zeitlich befristet Gästen und jungen Menschen (z. B. an junge Wissenschaftler*innen aus dem Ausland oder Praktikanten*innen) anbieten oder ggf. für Pflegepersonal nutzen. Da wir schon viele Jahre im Nordend bzw. in Bornheim leben und uns hier sozial verankert fühlen, möchten wir – wenn möglich – unser Wohnprojekt im geplanten Neubaugebiet Günthersburghöfe realisieren, und zwar am liebsten in Kooperation mit einer Genossenschaft oder Wohnungsbaugesellschaft.

Wie wollen wir wohnen?
Unser Wohnprojekt soll es allen Bewohner*innen ermöglichen, ein selbstständiges Leben bis ins hohe Alter führen zu können – stadtnah und naturnah, in einer architektonisch ansprechenden und nachhaltig gestalteten Umgebung. Durch gemeinsame Aktivitäten, den Austausch mit anderen und gegenseitige Unterstützung, wollen wir körperlich und geistig in Bewegung sein und bleiben. Wir wollen dauerhaft bezahlbaren Wohnraum für alle Beteiligten, ggf. auch gefördert.

Wie engagieren wir uns?
Wir möchten unsere Nachbarschaft aktiv mitgestalten, z. B. indem wir unseren Gemeinschaftsraum halböffentlich im Sinne eines kulturellen Salons nutzen für Lesungen, Ausstellungen, Musik, Tanz und kleine Diskussionsveranstaltungen. Einige engagieren sich auch gerne bei der Gartengestaltung und -pflege. Junge Berufstätige, die befristet mit uns leben, beteiligen wir interessenbezogen an unseren Aktivitäten. Wir wollen damit auch einen Beitrag zur Verständigung und Integration leisten.