Theoretisch hätten rund 70% der Frankfurter Miethaushalte einen Anspruch auf eine geförderte Wohnung. Auch in den gemeinschaftlichen Wohninitiativen kommen vergleichbare Quoten vor. Darum ist es sehr sinnvoll, wenn sich Gruppen unabhängig von der beabsichtigten Rechtsform mit den Förderprogrammen befassen.

Wir haben Olaf Grohmann, Finanzierungssachbearbeiter der Wohnungsbauförderung aus dem Stadtplanungsamt zu Gast im Netzwerk.

Er stellt uns die aktuellen Förderrichtlinien der Stadt Frankfurt vor und diskutiert mit uns unter welchen Bedingungen Wohninitiativen für ihre Projekte Anträge auf geförderten Wohnungsbau stellen können.

04.06.2019 | 19:00 Uhr | Adickesallee 67/69