Verein

Was ist das Netzwerk Frankfurt?

Das Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Unser Ziel ist die Umsetzung innovativer und gemeinwohlorientierter Wohnformen durch Bildungs- und Vernetzungsarbeit in Frankfurt und der Rhein-Main-Region.

Wir verstehen uns als Plattform für gemeinschaftliche Wohninitiativen und -projekte. Dabei folgen wir dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe. Das Netzwerk Frankfurt wurde 2005 gegründet und besteht inzwischen aus über 100 Mitgliedsgruppen aus Frankfurt und der Region sowie rund 80 Einzelmitgliedern.

Mitglied werden
=

Was wollen wir mit dem Netzwerk Frankfurt erreichen?

In gemeinschaftlichen Wohnprojekte sehen wir die Chance, unser Wohnen zukunftsfähig mitzugestalten. Wir wollen

  • Menschen anregen, Wohnprojekte in Selbstorganisation zu gründen
  • neue Wohnformen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter aufzeigen
  • generationsübergreifendes Wohnen fördern
  • den Wohnungsmarkt gemeinwohl- und bedarfsorientiert entwickeln
  • neue Standards für eine soziale, ökologische und demokratische Siedlungsentwicklung setzen

Was macht das Netzwerk Frankfurt konkret?

Was macht der Verein Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V.?

Das Netzwerk versteht sich als intermediäre Organisation und hat sich zum Kompetenzzentrum entwickelt. Es engagiert sich wohnungspolitisch, bietet umfangreiches Fachwissen und betreut derzeit drei Projekte. Als Koordinations- und Beratungsstelle

  • organisieren wir regelmäßige Info-Veranstaltungen zum Thema gemeinschaftliches Wohnen und sammeln und teilen Wissen
  • ermöglichen wir Vernetzung und Erfahrungsaustausch zwischen Wohninitiativen und -projekten sowie mit Fachleuten und Institutionen
  • setzen wir uns für verbesserte Rahmenbedingungen für Wohnprojekte in der Wohnungspolitik ein
  • beraten und begleiten wir Mitgliedsprojekte im Prozess der Umsetzung
  • kooperieren wir mit Verwaltung, Politik, Wohnungsbaugesellschaften, -genossenschaften, Stiftungen und entwickeln das Thema weiter begleiten wir Konzeptverfahren für gemeinschaftliches Wohnen

Die Projekte des Netzwerks

Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen Geschäftsstelle mit Birgit Kasper

Koordinations- und Beratungsstelle

Seit 2009 betreibt der Verein durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Frankfurt eine Koordinations- und Beratungsstelle. Die vorrangigen Aufgaben der Beratungsstelle sind die Beratung von Bürger:innen, die Unterstützung der Wohnprojekte und die strategische Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für gemeinschaftliches Wohnen in Frankfurt. Weitere Informationen...

Landesberatungsstelle Hessen für Gemeinschaftliches Wohnen

Landesberatungsstelle GEMEINSCHAFTLICHES WOHNEN in Hessen

Im Auftrag des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen wird über das Netzwerk bis 2025 eine Landesberatungsstelle gemeinschaftliches Wohnen in Hessen betrieben. Diese unterstützt die lokalen und regionalen Netzwerke in ihrer Arbeit und berät hessische Kommunen und Landkreise zu dem Thema. Zur Seite des Projekts ...

Genossenschaftliche Immobilienagentur Frankfurt am Main eG iG (GIMA Frankfurt)

Genossenschaftliche Immobilienagentur (GIMA)

Das Netzwerk wurde 2020 von der Stadt Frankfurt mit der Anfertigung des Gründungsgutachtens für die genossenschaftlichen Immobilienagentur (GIMA) betraut und ist Teil des Gründungskreises. Die GIMA berät insbesondere Immobilienbesitzer:innen, die ihr Gebäude gemeinwohlorientiert verkaufen wollen. Zur Seite des Projekts ...

Wie ist das Netzwerk organisiert?

Die Mitgliederversammlung wählt den ehrenamtlichen Vorstand des Netzwerks, der den Verein nach Außen vertritt. In der Geschäftsstelle des Netzwerks arbeitet das hauptamtliche Team. Es koordiniert die Netzwerkarbeit und arbeitet an den verschiedenen Projekten des Vereins. Das Netzwerk ist bundesweit vernetzt und Mitglied im FORUM, beim Wohnbund und im Netzwerk Immovielien.

Newsletter
=

Wie wird man Teil des Netzwerks?

Eine Mitgliedschaft beim Netzwerk ist sinnvoll, wenn Sie das Thema des gemeinschaftlichen Wohnens in der wohnungspolitischen Diskussion stärken wollen. Als Gruppe können Sie die öffentlichkeitswirksamen Kanäle des Netzwerks (z.B. Newsletter, Facebook, Website) nutzen und sind Teil des netzwerkweiten Erfahrungsaustauschs.

Mitglied werden
=

Unsere Meilensteine

Hier geben wir einen Überblick über 

  • unsere Vereinsgeschichte
  • die Entwicklungen der Rahmenbedingungen in Frankfurt
  • Meilensteine, wie abgeschlossene Projekte oder Kampagnen
Telefonsprechzeiten:
Montag 11:00-13:00 Uhr
Donnerstag 11:00-13:00 Uhr